Falschmeldungen im Netz gibt es täglich. Manche sind schnell als Fake News zu erkennen, andere wiederum nicht. Das Überraschende aber ist: Auch wenn wir eine Falschmeldung als solche erkennen sind wir bereit, sie weiterzuverbreiten. Der Grund dafür könnte die Häufigkeit sein, mit der wir der Falschmeldung begegnen. Das jedenfalls hat eine Studie herausgefunden. Das Wissenschaftsmagazin Spektrum berichtet darüber.

[Spektrum] – wann wir hemmungslos Unsinn verbreiten