Prof. Dr. Petra Grimm

 

  • Studium der Germanistik (Schwerpunkt. Filmphilologie), Kommunikationswissenschaft und Theaterwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität in München
  • 1994 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München zum Thema „Narrativität und Werbung“ (Dissertation: Filmnarratologie. Eine Einführung in die Praxis der Interpretation am Beispiel des Werbespots
  • 1991-1998 Dozentin an der Universität Kiel, Institut für Neuere Literatur und Medien sowie Institut für Pädagogik
  • Dozenentin für Programmaufsicht und Medienforschung bei der Unabhängigen Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien (ULR), Kiel.
  • Professorin für Medienforschung/Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart.

Arbeitsschwerpunkte: Gewalt in und via Medien, Handy- und Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen, Medienethik, Privatheit und Medien

(Mit)Herausgeberin der Schriftenreihe Medienethik,
Franz Steiner Verlag Stuttgart.

 Seit 2014 Leiterin des Instituts für Digitale Ethik (IDE).