Es gibt mittlerweile zahllose Bücher zum Thema Digitalisierung. Die Medienforscherin Sabria David hat ein weiteres dazugelegt – eines, das gut lesbar und unterhaltsam geschrieben ist. Das liegt daran, dass es ihr gelingt, Zusammenhänge und Entwicklungen bildhaft und anschaulich darzustellen. Wenn sie zum Beispiel die Waschhäuschen am Flussufer eines französischen Dorfes als vermeintliches „Facebook des Mittelalters“ beschreibt. „Im Stehen oder auf Knien wuschen hier die Frauen ihre Wäsche, nutzten den Fluss als fließendes Wasser. Eine mühselige Verrichtung, zumal im Winter. Und doch hörte ich im Geist, als ich dort vorbeiging, die Frauen, wie sie sich unterhielten und austauschten über das Leben, das Arbeiten, das Leiden und Lieben. Nachbarinnen kamen hier täglich an den Gemeinschaftswaschstellen zusammen, in Rufweite zu den jeweils nächsten. … Gruppen für beiläufige oder tiefsinnige Ge­spräche, Orte des Austauschs, der Annäherung und der sozialen Versicherung. Aber sicher auch Orte der Intrige, der Verleumdung und der sozialen Ausgrenzung. Also tatsächlich ganz wie das Inter­net.“

Das Anliegen der Autorin ist es, die Digitalisierung nicht als ein rein technisches Phänomen zu betrachten, sondern die urmenschlichen Sehnsüchte und Ängste, die uns ins Netz ziehen, dahinter zu erkennen und in den Blick zu nehmen. Das hilft zu verstehen, woran es unserer Gesellschaft mangelt und was das alles mit Digitalisierung zu tun hat. Und warum wir so etwas wie Waschhäuschen am Fluss wieder brauchen: „Und auch wenn es – natürlich – ein Segen ist, die Wäsche nicht mehr bei Eiseskälte auf den Knien im Freien waschen zu müssen, so fehlt es unseren technisierten Ge­sellschaften doch an sozialen öffentlichen Räumen, die uns Ge­meinschaftlichkeit im Alltag praktizieren lassen. Um im Bild zu bleiben: Der technische Aspekt des Wäschewaschens ist mit der Waschmaschine ins moderne Zeitalter übersetzt worden. Aber der soziale Aspekt des Wäschewaschens ist auf der Strecke geblieben.“

Die Sehnsucht nach dem nächsten Klick
Medienresilienz – wie wir glücklich werden in einer digitalen Welt erschienen im Patmos-Verlag

https://shop.verlagsgruppe-patmos.de/die-sehnsucht-nach-dem-naechsten-klick-011243.html

Interview mit der Autorin Sabria David:

[domradio.de]_Medienforscherin zur rasanten Entwicklung in der digitalen Welt